Wie wir arbeiten. Und was uns wichtig ist.

wiif – sprich [ˌviːf] – ist dem Allgäuer Dialekt entnommen: "Des isch a wiifs Bürschle." wiif von gewieft, also aufgeweckt, findig, umtriebig, verschmitzt, ein bisschen schlitzohrig, manchmal auch dickköpfig, dabei liebenswert, bodenständig und verlässlich.

Wie wir arbeiten. Und wie wir Führung verstehen.

Führung heißt für uns, Vertrauen zu leben, Dynamik-Herausforderungen zu lösen sowie Talente zu finden und zu entwickeln. Führung bedeutet deshalb auch, Menschen dahin zu bringen, neugierig zu sein, bestens gelaunt und damit offen für Neues. Wir alle suchen und übernehmen gerne Verantwortung. Verantwortung für unsere Ideen, unsere Konzepte, unsere Projekte, unsere Kunden sowie für unser Unternehmen. Deshalb gehört für uns auch zur Führung, alle im Team diese Verantwortung übernehmen zu lassen, ihnen aber gleichzeitig den Rücken frei zu halten und das nötige Vertrauen zu schenken.

Wir haben deshalb auch kein klassisches Organigramm, keine Hierarchien wie man sie in anderen Unternehmen kennt. Unsere Kunden, unsere Projekte und deren Erfolge stehen im Vordergrund. Dabei kümmern sich die einen zu einem größeren Teil um die Belange der Kunden, die anderen zu einem größeren Teil um die Belange und die Organisation von WIIF.

Wie wir Freiheit verstehen. Und was das auch mit Urlaub und Gehalt zu tun hat.

Wir erfassen keine Arbeitszeiten oder Anwesenheitstage. Jeder im Team weiß am besten, wie viel Freizeit und Urlaub er für sich benötigt. Wann und wie viel wir nehmen, regeln wir mit unseren Kollegen und im Einklang mit den laufenden Projekten. Das Gleiche gilt auch beim Gehalt. Wir können zu jeder Zeit unser Gehalt nach oben und auch nach unten korrigieren. Dazu stehen jedem alle Unternehmenszahlen offen. Bevor wir eine Gehaltsanpassung vornehmen, holen wir uns von drei Kollegen im Team deren Meinung und Empfehlung ein. Auch mit Bewerbern gehen wir diesen Weg.


Wir leisten keine Boni und haben keine klassischen Anreizsysteme. Wir zahlen fair und tun alles dafür, dass niemand über das Gehalt nachdenken muss. Es geht vielmehr darum, dass wir uns alle damit beschäftigen, was das Unternehmen im Stande ist zu leisten, wie viel jeder für sich benötigt und den eigenen Wert im Team zu vertreten. Und das direkte Feedback des Teams.

Open Books. Und wie wir Einblick und Verantwortung leben.

Vertrauen ist mehr als ein Wort. Alle im Team haben jederzeit Einblick in alle Unternehmensabläufe und alle Unternehmenszahlen. Das trifft für den aktuellen Kontostand und die laufende Liquidität genauso zu wie für den Businessplan und auch für alle Gehälter. Ausnahmslos.

Jeder Mitarbeiter soll sich mit den betriebswirtschaftlichen Aspekten unserer Unternehmung auseinandersetzen. Wir entscheiden deshalb auch selbst und eigenverantwortlich. Egal, ob wir einen neuen Stuhl, eine neue Schreibtischlampe oder ein neues MacBook benötigen. Grundlage dieser Entscheidung ist dabei immer die aktuelle finanzielle Situation unseres Unternehmens und ob die Investition wirklich notwendig ist. Wir holen uns dabei Rat im Team.